wie’s a‘ g’fanga hat…

Ich, mit 3 Jahren und der Kamera meines Vaters…

Natürlich fing alles, wie bei allen Kindern der 80er, mit der

Kodak Instermatic 200 Kamera aus den 70ern an.

Die mit den 4er Blitzwürfeln und dem komischen Film.

Dann folgte vor langer, langer Zeit eine Polatronic 1 –

welche ich heute noch in Gebrauch habe!

Es kam die erste SLR – Kamera, eine Konica FT-1 Motor.

Später kam die erste digitale Kamera hinzu, eine Olympus C-2100UZ

mit unglaublichen 2,1 Megapixeln.

Aber die Bilder waren mehr als zu gebrauchen – was wieder einmal mehr beweißt,

es kommt auf den CCD-Chip und nicht auf den Megapixelwahn an…


2018 eröffnete ich


es ging kontinuierlich weiter…

plötzlich hatte ich 2 „Babies“ – jetzt habe ich 3 Kinder, 4 Kameras und div. Objektive 😉

mein „leichtes“ Reisegepäck für Hochzeiten

jetzt luag I‘ aus wie Django:

Seit 2 0 2 0 geht die Fotografie

unter meinem Namen weiter…



Ich habe mich inzwischen voll und ganz auf

Hochzeiten spezialisiert.

In diesem Sinne –

wir sehen uns vor der Linse 😉

…bis bald, uibr